Annika Schlaich, Auszubildende Kauffrau für Büromanagement im 2. Lehrjahr

Inzwischen bin ich seit sieben Monaten Teil der Jetter Firmengruppe in Rosenfeld und befinde mich gleichzeitig am Anfang meines zweiten Ausbildungsjahres als Kauffrau für Büromanagement.

Doch diese Zeit verbrachte ich nicht nur innerhalb unseres Bürogebäudes, sondern ebenso auf unseren Baustellen, die wir betreuen.

Zu meinen Aufgaben gehörte es, ein sogenanntes Aufmaß zu erfassen. Dabei durfte ich eine Kollegin begleiten, die ihre Ausbildung im Sommer bei uns abgeschlossen hat. Die Baustelle befand sich in Villingen-Schwenningen und beinhaltete somit eine Fahrtstrecke von ca. 45 Minuten. Die Zeit dabei verging wie im Flug.

Das Schöne an den Baustellen ist, dass man nie weiß, was auf einen zukommt. Unser Aufmaß musste auf dem obersten Balkon eines Hochhauses erstellt werden. Nach 15 Stockwerken standen wir oben und hatten einen unfassbar schönen Blick über Villingen-Schwenningen. In diesem Moment hatte ich vor allem unglaublichen Respekt vor unseren gewerblichen Mitarbeitern, die auch in solcher Höhe Wunderbares leisten.

Mithilfe eines Lasermessgerätes und eines Meterstabes nahmen wir sämtliche Maße der Wände, Decken, Balkonbrüstungen, Fenster und Türen auf. Trotz der schönen Aussicht musste man sich auf das Wesentliche konzentrieren, was mir im ersten Moment recht schwerfiel. Als ich selbst aufmessen durfte, war ich zunächst unsicher, doch wie heißt es so schön – „Learning by doing“.

Wieder unten angekommen machten wir noch einige Bilder des Gebäudes. Nach der Rückkehr in den Betrieb habe ich schnell gemerkt, dass vieles von den aktuellen Bildern abhängt. Denn wir Kaufleute im Büro wissen oftmals nicht, wie schnell ein Bauvorhaben vorankommt und wie schnell sich einiges verändern kann.

Alles in allem war der Tag auf der Baustelle wirklich hilfreich. Einerseits lernt man die Arbeitsvorgänge im Büro mehr zu verstehen, da ein direkter Zusammenhang zur Baustelle hergestellt wird. Andererseits ist die Arbeit an der frischen Luft ein toller Ausgleich zum sitzenden Alltag im Büro und der Arbeit vor dem Computer.

Ich hoffe, dass dies einer von vielen Aufmaßterminen auf der Baustelle war und ich noch mehr Einblicke in den Alltag auf der Baustelle bekomme.

UNSERE KUNDEN